Franziskus – Kapelle

 

14-franziskus-kapelle
Oratorium mit Glasfenster im Inneren der  Kapelle

 

Exif_JPEG_PICTURE

Gekreuzte Arme in der Tür zur Franziskus – Kapelle

 

Die Glasfenster im Oratorium der Brüder

zeigen drei wichtige Stationen im Leben

des  Hl. Franziskus

                                                                                                                                                          

img1 Greccio

Greccio– das Geheimnis der Menschwerdung

 

Eine braun-rot-erdige Höhle, die leuchtet wie eine Hostie, gebildet aus Händen, die weit offen sind und
Raum schaffen.
Eine Krone mit sieben Spitzen, (7 = Zahl der Vollkommenheit) Symbol des Immanuel – Gott mit uns, durch
die vier Evangelisten verkündet (4 rote Kreuze). Zwei Menschen in der Krone, die über die Krippe wachen.
Von oben ein Strahl, Gott kommt in Armut – erbarmt sich der Armen.
Der nächtliche Himmel übersät mit Sternen – zwölf an der Zahl für das Volk Gottes,
für alle Völker kommt das Licht in die Welt.
Greccio – das Wunder der Menschwerdung,  geben wir IHM Raum unter uns, lassen wir IHN ein in
die Krypta unseres Herzens, empfangen wir IHN im geschenkten Brot, feiern wir IHN, der da ist,
wo wir sind: IMMANUEL

 


 

img2 San Damiano

San Damiano – Das Kreuz der lebendigen Steine

 

Ein Weg aus Natursteinen, die Fugen sind schwarz – jede/r ist ein Teil dieses Weges, der uns alle durch
unseren Lebensalltag führt.
Aus diesem Weg wächst ein Kreuz – da trifft uns ein Ruf, eine Anfrage, eine  Einladung:
Lass dich einfügen in den  wunderbaren Leib Jesu Christi.  1.Petrus 2,5  „auch ihr als lebendige Steine,
erbaut euch zum geistlichen Haus.“
Die Teile dieses Kreuzes sind originelle Besonderheiten, kräftig bunt und fröhlich –
wir werden zu dem, was wir sein können, wenn wir uns in das große Ganze der Gemeinde Jesu
einbinden lassen. Wir werden und bleiben lebendig.
Die Fugen sind gold–farben, was uns zusammenhält ist die Gnade und Liebe Gottes.
Zwischen den bunten Steinen sind einzelne Motive aus dem franziskanischen Pilgerweg zum
Sonnengesang zu erkennen – in San Damiano, am Ende seines Lebens .

 


 

Fenster Laverna.jpg x

La Verna – Die Antwort der ewigen Liebe

 

Ein Felsengebirge der Einsamkeit; nur wenig Grün der Hoffnung.  LaVerna – Ort des Gebets,
des Wartens, der Auslieferung und Bereitschaft.
Hier kniet ein Mann mit ausgebreiteten Armen, nichts hält er zurück, alles hat er gegeben und
losgelassen, zurückgegeben.
Über ihm der Seraph sechs Flügel wie ein feurig-warmes Herz.
Er wird berührt von der ewigen Liebe,  eingehüllt in die Gegenwart des JA und Amen.
Ein lichter Raum entsteht, wo Dunkelheit und Fragen waren, wo Einsamkeit und Enttäuschung quälten,
wo Sehnsucht und Liebe eine Antwort erflehten. Gewaltig ist diese Begegnung und unbegreiflich.
Gott lässt sich berühren und berührt. Hier ist Frieden.